Stellenanzeige

Tierarzt gesucht!

Wir suchen für unsere schöne Fachtierarztpraxis für Klein- und Heimtiere mit WBE noch eine tierärztliche Verstärkung, wobei die verschiedensten Arbeitszeitmodelle denkbar sind.

Wer sind wir?

Unsere Praxis liegt im schönen Odenwald und ist sehr gut ausgestattet. Hauseigenes Labor, digitales Röntgen und Ultraschall sind selbstverständlich, daneben auch Endoskopie, digitales Dentalröntgen, Dentaleinheit, Spaltlampe, Tonometer und Blutdruckmessung, kleine Station zur Unterbringung und – für Chirurgen: ein voll ausgestatteter OP inkl. Osteosynthese.

Wir sind ein tolles Team, derzeit bestehend aus 2 Tierärzten in Vollzeit und 2 Honorarärzten, 3 TFA’S und 3 TFA Azubis, die untereinander ein harmonisches Team darstellen.

Wir arbeiten im Schichtsystem, sodass eine (soweit in diesem Job möglich) relativ gute Planbarkeit besteht und sind mit Nachbarpraxen in einem Notdienstring organisiert. Das bedeutet wir haben 1 Nacht in der Woche sowie im Schnitt 10-14 Tage (Samstag, Sonn- und Feiertag) im Jahr Rufbereitschaft - aufgeteilt auf die fest angestellten Ärzte, also vollkommen überschaubar.

Wen suchen wir?

Jemanden der sowohl menschlich mit unserem Team harmoniert, aber auch mit unseren Tierbesitzern, und: fachlich muss es passen. Natürlich sind wir auch normaler Haustierarzt, so sind Impfungen, Analbeutelentzündungen, abgerissene Krallen und Durchfall bei uns an der Tagesordnung. Aber eben nicht nur. Wir haben viele spannende Fälle, Zweitmeinungen und ein Klientel, das bei uns ist, weil wir uns intensiv fortbilden und „die Dinge nicht auf sich beruhen lassen“, sondern im Zweifelsfall einmal mehr Blut abnehmen und weiter gucken, um nichts zu verpassen.

Da suchen wir jemanden, der das genauso mitträgt. Jemand der an einem Welpen nicht vorbeigehen kann, ohne in die Knie zu gehen und ihn mit Leckerlis vollzustopfen (unsere Stimmen steigen dann im Schnitt um 4 Oktaven - Immer und bei allen 😊), der herzlich und freundlich mit Tier und Mensch umgeht, aber eben auch fachlich fit ist und dem z.B. M. Addison, Levetiracetam und multimodale Schmerztherapie keine Fremdwörter sind und der nicht bei jedem Durchfall zu Metronidazol greift.

Unser Wunsch ist eine verbesserte Auslastung unseres Operationsbereiches, vor allem im Bereich Osteosynthesen fehlen uns die erfahrenen Hände, sowie der Aufbau einer Augen- und Hautsprechstunde.

Das ist allerdings keine Voraussetzung, eine gewünschte Weiterbildung/Spezialisierung unterstützen wir gerne über Freistellung und finanzielle Beteiligung.

Dazu suchen wir den passenden (manchmal etwas verrückten) Menschen, der gerne mit uns zusammenarbeitet, sich fachlich ein- und uns damit alle -weiterbringt.

Bei uns sind verschiedenste Arbeitszeit- und Vergütungsmodelle denkbar, wenn es passt machen wir alles irgendwie möglich. Dabei liegt das Gehalt über den bpt Empfehlungen, bei Beitrag zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit unserer Praxis bieten wir eine umsatzbezogene Vergütung mit Bonuszahlungen an.

Uns ist wichtig, dass „der Topf zum Deckel“ passt, da wir eine langfristige Zusammenarbeit anstreben.